Archiv für November 2012

Weitgehend die Wahrheit

Man kann ja von diesen ganzen Scheingefechten der Deutschen zu Israel halten was man will (zum Glück muss ja niemand die Deutschen um Erlaubnis fragen, bevor er sich verteidigt), unterhaltsam sind sie auf jeden Fall, da sich vor allem die Deutschen in einem Konflikt, der sie eigentlich gar nicht betrifft, wie so häufig am schlimmsten blamieren.

So ist es jetzt in Deutschland wohl möglich, dass man sich weitgehend an eine Waffenruhen hält.

Na, da kann man für die Redakteuere nur hoffen, dass sie nach der Revoltion auch weitgehend verschont werden. Also, wenn ein paar dutzend Raketen auf den Köpfen der Nahost“experten“ detonieren, dann wird das ja weitgehend vollkommen in Ordnung sein.

Die letzten Tage,

ertappte ich mich immer wieder dabei, mir zu wünschen, Deutschland würde hin und wieder von Kurzstreckenraketen getroffen werden. Wenigstens das Haus von Torsten Teichmann.

Wieso? Wieso? Vielleicht weil es das „deutsche Volk“ einige Male mehr verdient hätte als andere.

P.S.: Natürlich ist Teichmann zu 100% zuzustimmen: Wenn erst mal alle Juden tot sind, dann wählt natürlich auch keiner mehr Netanjahu – somit gehts ihm sicher auch um seine Wiederwahl – oder wie das der Germane ausdrückt: den Machterhalt.